Webinar II: Wie lassen sich Video-Konferenzen datenschutzkonform durchführen?

Foto: Video-Konferenz (Symbolbild)

Unser Webinar am 4. Mai 2020 befasste sich nochmals mit der Frage, wie Video-Konferenzen datenschutzkonform durchgeführt werden können.

An unserem ersten Webinar zu diesem Thema konnten nicht alle interessierten Personen teilnehmen. Deshalb wiederholten wir das Webinar in einem ergänzten und erweiterten Rahmen.

Martin Steiger, Anwalt und Mitgründer von Datenschutzpartner, zeigte anhand von Praxisbeispielen auf, wie sich Video-Konferenzen in der Schweiz datenschutzkonform durchführen lassen und beantwortete live Fragen von Teilnehmerinnen und Teilnehmern:

  • Was sind typische Fehler, die es zu vermeiden gilt?
  • Welche Rolle spielt die Datenschutzerklärung?
  • Was muss mit Blick auf die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) berücksichtigt werden?

In diesem Beitrag stellen wir das Webinar als Aufzeichnung einschliesslich Folien zur Verfügung. Im Artikel zum ersten Webinar über Datenschutz und Video-Konferenzen beantworteten wir Fragen, die im Live-Webinar offen geblieben waren und lieferten ergänzende Weblinks mit weiterführenden Informationen.

Um diesen Inhalt zu sehen, müssen Sie den Datenschutz-Generator oder die EU-Datenschutz-Vertretung abonniert haben. Bestehende Kunden können sich über «Mein Konto» anmelden.